SonnenStrahlen

Ultraviolette Strahlen sind Teile des von der Sonne verursachten Strahlenspektrums. Die einzige für das Auge sichtbare Farbe ist violett (daher der Name Ultraviolett). UV Strahlen bestehen aus Elementarteilchen, die man Photone nennt und in Wellenlängen angegeben werden. Die Wellenlänge verändert sich entsprechend ihrer Energie – je kürzer die Wellenlänge, desto größer ihre Energie. Die Haut reflektiert einen Teil der UV-Strahlung auf natürliche Art und Weise. Sobald die Strahlen aber die Haut durchdringen zerstören sie die Zellen für immer.

Es gibt 3 Arten von UV-Strahlen: UVA, UVB und UVC. Die UV Wellenlängen reichen von 100-400nm, abhängig von der Jahreszeit, Atmosphäre sowie der Tageszeit.

UVA

UVA

 

UVA Wellenlänge bandbreite: 320 – 400nm

UVA Strahlen haben den größten Anteil an der die Erdoberfläche erreichenden UV-Strahlung, sie bilden 10% der Sonnenstrahlen. Niederer in ihrer Energie als UVB, nimmt man an, dass UVA Schäden am Bindegewebe verursacht und das Hautkrebsrisiko erhöht. 80% der UVA Strahlen dringen in die obere Schicht der Haut ein, 20% gehen sogar noch tiefer.

UVA Strahlen dringen auch durch klares Glas und sind hauptverantwortlich für das Altern der Haut und dem Verursachen von Falten.

—  DIE SONNE  |  EXPOSITION  |  SPF / LSF  |  UV INDEX  |  SONNENSTRAHLEN  —

 

Sunbathing Calculator